BUJU 2023 | Anmeldung für das FeG-Bundesjugendtreffen startet

So können Gemeinden das Jugendfestival unterstützen

Erfurt | Ab sofort können sich junge Menschen ab zwölf Jahren unter buju.org/anmeldung beim BUJU anmelden. Das Jugendfestival des Bundes Freier evangelischer Gemeinden in Deutschland KdöR (FeG) findet vom 27. bis 29. Mai 2023 in der Messe Erfurt statt. Damit die Großveranstaltung mit 4.000 erwarteten Besucherinnen und Besuchern ein Erfolg wird, könnt auch Ihr als Gemeinde einiges tun. Fünf Beispiele:

1. Ermöglicht Jugendlichen mitzufahren

Das BUJU brauchen junge Menschen gerade jetzt besonders dringend. Nach mehrjähriger Pandemie sind persönliche Kontakte unendlich wertvoll. Beim BUJU haben Jugendliche die Möglichkeit, Gleichgesinnten und Gott zu begegnen. Sie sehen: Da sind auch andere Ortsgemeinden, die mit Jesus auf dem Weg sind. Und sie erleben, wie lebendig Glauben sein kann.

In diesem Jahr steht das BUJU unter dem Motto „Paradox Peace“, also „paradoxer Frieden“. Die Besucherinnen und Besucher befassen sich mit der Diskrepanz zwischen unsicheren Zeiten und innerem Frieden im Glauben. Dazu gibt es passende Musik (unter anderem von den O’Bros und „Jesus loves Electro“), eine Stadtaktion und zahlreiche andere Erlebnisse auf dem Messegelände.

Ihr als Gemeinde könnt hier einen wertvollen Dienst leisten, indem Ihr Jugendliche auf das BUJU aufmerksam macht – und auch dorthin fahren lasst. Das BUJU ist traditionell ein Festival, auf das die Jugendgruppen der Ortsgemeinden gemeinsam fahren. Ermutigt gerne eure Gruppenleitenden, dass sie gemeinsam mit ihren Jungs und Mädels Erfurt besuchen!

2. Betet für das Event

Jedes Gebet ist ein Segen fürs BUJU. Die Gebetsanliegen sind zahlreich. Zum einen könnt Ihr für die Organisation beten. Ein Festival dieser Größenordnung, da gibt es auch nach vielen erfolgreichen BUJU-Jahren einiges zu bedenken. Dann könnt ihr dafür beten, dass wirklich viele Jugendliche sich auf den Weg nach Erfurt machen. Denn nur, wenn wirklich viele da sind, macht es auch Freude!

Zuletzt könnt Ihr als Gemeinde dafür beten, dass die Jugendlichen ganz neu von Gott berührt werden. Selten sind so viele Möglichkeiten dafür gegeben wie auf dem BUJU. Aber ob tatsächlich Begegnungen mit Jesus stattfinden, ist immer noch vom Höchsten abhängig.

3. Arbeitet mit

Das BUJU ist nur möglich, weil sich zahlreiche Menschen in ihrer Freizeit dafür einsetzen. Viele leiten eine Jugendgruppe und fahren mit ihr dorthin. Andere helfen auf der Messe selbst. Ganz akut braucht das Organisationsteam noch Freiwillige in den Bereichen Ordnung und Sicherheit sowie im Bereich Verpflegung. Außerdem werden Springer für verschiedene Aufgaben gesucht. Interessierte können sich unter info@buju.org melden. Garantiert wird das BUJU auch für Mitarbeitende eine unvergessliche Erfahrung!

4. Richtet Tauftermine ein

Berührt von den Erlebnissen während Pfingsten entscheiden sich viele Jugendliche ganz neu oder erstmals für ein Leben mit Jesus. Wir wollen es ihnen so einfach wie möglich machen, diesen Weg weiterzugehen. Dafür brauchen wir die Mithilfe der Ortsgemeinden. Schaut doch schon vorab nach möglichen Taufterminen in euren Kalendern und teilt uns diese über info@buju.org mit. Dann können wir Jugendlichen diese während des BUJUs unkompliziert mitteilen.

5. Spendet für das Festival

Mit einem Zuschuss könnt ihr als Gemeinde für das BUJU viel bewirken. Nicht nur könnt ihr die Jugendlichen finanziell unterstützen – 99 Euro sind für manche Familien wirklich viel Geld. Auch könnt ihr den Bund FeG unter die Arme greifen. Denn ein Jugendevent dieser Größenordnung in den Messehallen Erfurts, das ist eine wirkliche Investition. Wir wissen, dass es sich lohnt. Denn jedes Mal kommen hier junge Menschen zum Glauben. Trotzdem sind wir dankbar um jede Unterstützung. Folgendes Spendenkonto könnt Ihr nutzen:

  • IBAN: DE98 4526 0475 0000 1409 00
  • BIC: GENODEM1BFG
  • Kreditinstitut: SKB Witten
  • Verwendungszweck: Spende BUJU 2023

Wollt Ihr eine Spendenbescheinigung erhalten, gebt bitte auch Eure Adresse an.

Fakten BUJU

Das BUJU existiert schon seit 1965. Seit 2010 findet es in Erfurt statt. 2021 verzichteten die Organisatoren auf eine zentrale Veranstaltung. Stattdessen gab es im Rahmen einer BUJU-Tour sechs kleine, regionale BUJUs. Veranstalter des Festivals ist der Bund Freier evangelischer Gemeinden in Deutschland KdöR (FeG).

Fakten Bund FeG

Der Bund freier evangelischer Gemeinden in Deutschland KdöR (FeG) wurde 1874 gegründet und besteht aus mehr als 500 selbstständigen Ortsgemeinden mit insgesamt 42 350 Mitgliedern. Er ist Teil der Vereinigung Evangelischer Freikirchen (VEF) und Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK). Sitz der Bundesgeschäftsstelle ist Witten. Präses ist seit 2008 Ansgar Hörsting.

Downloads

  • Pressemeldung | DOCX | PDF
  • Hochauflösendes Archivbild BUJU 2018 (Foto: Felix Höfer) | JPG
  • Hochauflösende Bilder der BUJU-Gesamtleitung | Foto: FeG Deutschland | NU | Bildunterschrift: Die BUJU-Gesamtleitung (vlnr): Manuel Huser (Sekretariat FeG Jugend), Jemima Meißner (BFDlerin Bund FeG), Andi Schlüter (FeG-Bundessekretär Junge Generation, Referent Jugend), Johannes Krupinski (Referent Teenager FeG Jugend), Andy Bode (Referent FeG Jugend). | ZIP-Datei

Weiterführende Links

BUJU-BÜRO

Pressekontakt

 

Weiterführende Links

Mehr erfahren (externer Link)

Zurück zur Liste Startseite