Die Kirchen der Welt treffen sich in Karlsruhe

Vom 31. August bis 8. September findet in Karlsruhe ein historisches Ereignis statt: Erstmalig in der über siebzigjährigen Geschichte des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) findet seine Vollversammlung in Deutschland statt. Die Vollversammlung ist das höchste Entscheidungsgremium des ÖRK. Sie tritt alle acht Jahre zusammen. Die 11. Vollversammlung bringt Menschen aus aller Welt nach Deutschland. Erwartet werden rund 4.500 Besucher aus über 350 Mitgliedskirchen und 110 Ländern. Die auch Fächerstadt genannte südwestdeutsche Großstadt wird in diesen Tagen im Zeichen der Vollversammlung stehen. Hauptveranstaltungsort ist das im Stadtzentrum liegende Messegelände.

Einsatz für eine friedliche Welt und geeinte Gesellschaft

Aufgrund der langen Tagungsabstände ist dieses Welttreffen eine einzigartige Möglichkeit für die Kirchen, ihr Engagement für die sichtbare Einheit und das gemeinsame Zeugnis des Glaubens auszudrücken. Mit dem Motto »Die Liebe Christi bewegt, versöhnt und eint die Welt« will der ÖRK aufzeigen, welchen Beitrag die Kirchen für eine friedliche Welt und geeinte Gesellschaft einbringen können und welche Rolle die Kirchen für das gesellschaftliche Miteinander haben.

Die Geschäftssitzungen der rund achthundert Delegierten der Mitgliedskirchen sind im zentral gelegenen Kongresszentrum. An jedem Vormittag gibt es ein thematisches Plenum, das sich an den einzelnen Tagen mit verschiedenen Aspekten des Mottos beschäftigt. In Bibelarbeiten, Gottesdiensten, Gebeten und Andachten werden vorrangig biblische Texte zu den Themen der Liebe Christi im Mittelpunkt stehen. Dabei kommen auch die unterschiedlichen liturgischen Traditionen zum Vorschein. Im gemeinsamen Singen und Musizieren sowie im Austausch über biblische Texte in kleineren Gruppen werden die Glaubenstraditionen der verschiedenen Erdteile erfahrbar.

Die pulsierende Mitte, quasi »das Herz« der Vollversammlung, ist der sogenannte »Brunnen«. In diesem auch für die Öffentlichkeit zugänglichen Zentrum der Vollversammlung auf dem Karlsruher Festplatz stellt sich der ÖRK vor und bietet Informationen über aktuelle Themen. Für Menschen aus aller Welt soll der Brunnen ein Ort der Begegnung, des Austauschs und der Diskussion über persönliche Erfahrungen, kirchliche Themen und die weltweiten Herausforderungen sein.

Die Karlsruher EmK als Anlaufstelle

In Fußwegnähe zum Veranstaltungszentrum des Welttreffens der Kirchen liegt die Erlöserkirche der Evangelisch-methodistischen Kirche (EmK) und bietet sich Methodisten und anderen Besuchern als Anlaufstelle an. Auf dem großen Platz vor der Erlöserkirche gibt es vom Donnerstag bis Mittwoch (1. bis 7. September) von 12 bis 16 Uhr die »EmK-Oase«. An Biertischen besteht die Möglichkeit zum Ausruhen, Essen und Kaffeetrinken sowie einen offenen Internetzugang zu nutzen.

Am Sonntag, dem 4. September, finden gleich zwei besondere Veranstaltungen statt. Vormittags ein Gottesdienst mit Abendmahl, in dem Ivan Abrahams, der Generalsekretär des Weltrats methodistischer Kirchen predigt. Am Abend ist der »Metho«-Empfang, zu dem der für die EmK in Deutschland zuständige Bischof Harald Rückert und seine Vorgängerin, Bischöfin Rosemarie Wenner, sowie weitere nationale und internationale Gäste erwartet werden.

 

Weiterführende Links

11. Vollversammlung des ÖRK
Informationen der Organisatoren in Karlsruhe 
EmK-Karlsruhe
Tagungsprogramm der ÖRK-Vollversammlung (PDF)

Mehr erfahren (externer Link)

Zurück zur Liste Startseite