Vorstand & Beauftragte

Arbeitsgruppen

Aktuelles

Ein Traum verändert die Welt

Am 9. und 10. Februar fanden in der ausverkauften Essener Grugahalle die zwei Uraufführungen des Chormusicals „Martin Luther King – Ein Traum verändert die Welt“ statt. Rund 2.400 Sängerinnen und Säng

Mennonitisches Hilfswerk fordert Solidarität mit Seenotrettern

Das Mennonitische Hilfswerk e.V. unterstützt seit Anfang 2017 die Seenotrettungsorganisation Sea-Eye e.V.. Etliche Christen/innen aus mennonitischen Gemeinden haben an Rettungseinsätzen im

Gut aufgestellt für die Zukunft

Die Evangelisch-Freikirchliche Immanuel Albertinen Diakonie feierte ihre Gründung Ende Januar mit einem Festakt in Hamburg sowie einem Festgottesdienst in Berlin mit mehr als 1.000 Gästen.Anfang des

„Gewagt! 500 Jahre Täuferbewegung 1525-2025“

2025 jährt sich die erste täuferische Glaubenstaufe von 1525 in Zürich zum 500. Mal. Aus diesem Anlass bereitet eine Arbeitsgruppe, zu der Vertreter der Mennoniten, der Baptisten und der Arbeitsgeme

Im Schatten der Reformation

Kirchliche Minderheiten wurden lange ausgegrenzt. Der Theologe Karl Heinz Voigt zeichnet ihre Geschichte nach. Lesenswert, sagt der Historiker Michael Wetzel.

» Alle aktuellen Nachrichten
» Zum Archiv

Erklärungen

Rundfunkbeauftragte

Andrea Schneider

Die Rundfunkbeauftragte der Vereinigung Evangelischer Freikirchen arbeitet in der Evangelischen Beauftragtenkonferenz mit. Diese setzt sich zusammen aus den leitenden Senderbeauftragten der EKD-Gliedkirchen für die verschiedenen ARD-Sender und das ZDF. Hier werden die evangelischen Verkündigungssendungen im öffentlich-rechtlichen Rundfunk organisiert und verantwortet. Die Mitgliedskirchen der Vereinigung Evangelischer Freikirchen sind mit unterschiedlichen Quoten wichtige und akzeptierte Partner bei den Sendern.

Mehrmals im Jahr überträgt das ZDF Gottesdienste aus VEF-Gemeinden. Die Rundfunkbeauftragte schlägt VEF-Gemeinden vor. Dabei ist es wichtig, dass die  Gottesdienste lebendiges freikirchliches Profil zeigen und zugleich den vielschichtigen Erwartungen der Zuschauer entgegenkommen – zur Ehre Gottes und zum Wohl der Menschen. 

Freikirchliche Beiträge im Rundfunk sollen den christlichen Glauben alltagsnah und verständlich, einladend und nicht dogmatisch zur Sprache bringen. Dafür setzt sich die VEF- Rundfunkbeauftragte ein. Kirche – auch Freikirche - soll trotz ihrer langen Tradition nicht von gestern sein, sondern sich für die Menschen von heute interessieren. Und das darf sich in vielen Facetten zeigen.

Seit 1996 ist Pastorin Andrea Schneider die Rundfunkbeauftragte der Vereinigung Evangelischer Freikirchen. Angestellt ist sie im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden für Rundfunkarbeit und Gemeindeberatung. Von 1989 bis 2002 war sie „Wort-zum-Sonntag“-Sprecherin in der ARD, davor ehrenamtliche Mitarbeiterin bei der Evangelischen Radiokirche beim NDR. 

Geboren 1955, aufgewachsen in Heidelberg und Bochum, Studium der Evangelischen Theologie und Germanistik in Hamburg (1974-1979), danach Referendariat und Studienrätin an einem Gymnasium, Ordination zur Pastorin 1996.

Sie ist verheiratet mit Friedrich Schneider, hat drei erwachsene Kinder und lebt in Oldenburg (Oldb.).