Vorstand & Beauftragte

Arbeitsgruppen

Aktuelles

Verbund für den Erhalt der Verbindung

Der zentrale Runde Tisch der EmK in Deutschland hat nach vier Sitzungen ein einstimmiges Ergebnis für einen gemeinsamen Weg erzielt.

Der Top-Meldungs-Ticker bleibt leer

Die Nachricht »Die Methodisten spalten sich« kam sogar bis in die deutschen Leitmedien. Dass die Nachricht eigentlich eine bessere ist, blieb verborgen.

Hände und Füße Jesu sein - Ein Interview mit Dr. Alia Abboud aus dem Libanon

Dr. Alia Abboud ist Direktorin für Entwicklung und Zusammenarbeit der Lebanese Society for Educational & Social Development (LSESD), der Libanesischen Gesellschaft für Bildung und Soziale Entwickl

Positionen im Gespräch

Dialoge fördern das Miteinander. Das gilt für große Themen und fürs persönliche Miteinander. Zwei EmK-Forum-Hefte bieten Stoff fürs Gespräch.

Weltweite EmK vor respektvoller Trennung

Der lange Streit in der EmK um die Homosexualität könnte ein Ende finden. Die Kirche steht vor einer Teilung, aber sie könnte geordnet ablaufen.

» Alle aktuellen Nachrichten
» Zum Archiv

Erklärungen

Mitmachen bei der Weltausstellung zum Reformationsjubiläum in Wittenberg

Freikirchen machen mit bei der zentralen

Weltausstellung zum Reformationsjubiläums
vom 20. Mai bis 10.September 2017 in der Lutherstadt Wittenberg

Wie sieht diese Beteiligung aus?
Gemeindegruppen (Jugend- und Seniorengruppen, Chöre u.a.) oder auch Einzelne fahren nach Wittenberg und mischen sich unter die vielen Besucher oder verbinden die Reise mit einem kurzen Chorkonzert, einem Vortrag oder einer Andacht.

Freiwillige arbeiten einige Tage oder Wochen

> Im Ladenlokal „These 62“ direkt am Schlossplatz als Ansprechpartner im „Pilgerbüro“: Kirchliche Gruppen und Einzelbesucher erhalten Informationen zur Weltausstellung und zur Reformation.

> Im Ladengeschäft „Weiss-Rot“ als Seelsorger gemeinsam mit Mitarbeitenden der Kirchentags-Seelsorge.

> Im Gemeindehaus der EFG Wittenberg als Begleiter der Ausstellung „Von Martin Luther zu Martin Luther King“, die zeigt, wie Gedanken der Reformation in den Freikirchen weiterentwickelt wurden. Einen Bericht über die Ausstellungseröffnung können Sie hier lesen.

Die Fahrt- und Unterbringungskosten werden für die Einsatzzeit übernommen. Zusätzlich erhalten die Mitarbeitenden eine Dauerkarte für die Weltausstellung. Sie investieren Zeit, sorgen selbst für Verpflegung - und bekommen dafür vor allem spannende Begegnungen mit Gästen aus der ganzen Welt und die beglückende Erfahrung, Teil der großen evangelischen Bewegung zu sein. Und vor allem eröffnen sich Gelegenheiten zu Gesprächen über Grundlagen des Glaubens und seine Wirkung in unserem Leben.

Junge Leute unter 27 können sich außerdem noch im Rahmen eines Freiwilligendienstes melden und für ein halbes Jahr in Wittenberg mitarbeiten.

Noch Fragen?

Theresia Stadtler-Philipp ist unsere Ansprechpartnerin vor Ort:
Mail: reformation[-AT-]vef.de  und Telefon 0160 94709266
Weitere Informationen unter www.r2017.org.