Vorstand & Beauftragte

Arbeitsgruppen

Aktuelles

2500 beim Royal-Rangers-Bundeshajk in Thüringen

„Wen der Sohn befreit, der ist wirklich frei“. – Es ist Karfreitag, aber vom „stillen Feiertag“ ist hier am Rennsteig wenig zu merken. Die Zelthalle bebt förmlich, 2500 Ranger, alle in Kluft – und am

Sprachlosigkeit überwinden

Menschliche Sexualität ist trotz gesellschaftlicher Offenheit immer noch ein Tabu-Thema. Eine Arbeitshilfe des EmK-Bildungswerks gibt Gesprächsimpulse.

Muslimen mit dem Zeugnis der Liebe Gottes begegnen

Seit 25 Jahren gibt es die Aktion »30 Tage Gebet für die islamische Welt«. Mit Beginn des islamischen Fastenmonats am 6. Mai wird wieder zum Gebet eingeladen.

Der Tod hat Macht - Jesus hat die Allmacht | Ostergruß des BFP-Präses

"Mich beeindruckt der Sieg Gottes über den Tod und ich will euch gerne an meinen Gedanken dazu teilhaben lassen. Der Tod, welcher laut Paulus als personifizierte Macht in unsere Welt hineingekommen is

BFP-Neupastorentage: Verantwortung für die Gemeinde

73 Teilnehmer – Pastoren und Pastorinnen, Ehepartner und einige Kinder – erlebten vom 8. bis 12. April im Tagungszentrum der Familien-Ferienstätte in Burbach-Holzhausen interessante, ermutigende und e

» Alle aktuellen Nachrichten
» Zum Archiv

Erklärungen

Gemeinde Gottes in Deutschland K.d.ö.R.

Schurwaldstr. 10
73660 Urbach
Postfach 1220
73657 Urbach
Tel: (07181) 9875-0,
Fax: (07181) 9875-20
Mail: info[-AT-]GemeindeGottes.de
Internet: www.GemeindeGottes.de

Selbstverständnis

Die Gemeinde Gottes zählt sich zur klassischen Pfingstbewegung. Sie betont in ihrer Theologie die fünf pentekostalen Fundamentalien: Heil, Heiligung, Geistestaufe, Heilung und die Heilserwartung. Die Gemeinde Gottes legt seit Jahren eine starke Betonung auf Auslandsmission, besonders in Osteuropa sowie in Afrika. Ein Schwerpunkt hierbei ist die Ausbildung und Befähigung von Pastoren und lokalen Leitern. 

Geschichte

Die Gemeinde Gottes ist der deutsche Zweig der ältesten Pfingstkirche, Church of God, Cleveland, Tennessee (Entstehungszeit: 1886), die heute in über 176 Ländern der Erde vertreten ist und weltweit zehn Millionen Gläubige zählt. Die Anfänge der Gemeinde Gottes in Deutschland gehen zurück in das Jahr 1936, als der Deutschamerikaner Herman Lauster (1901-1964) im süddeutschen Raum Gemeinden zu gründen begann.

Seine Aktivitäten wurden zunächst zwar durch einen KZ-Aufenthalt und die Kriegsjahre unterbrochen, nach der Rückkehr Lausters aus der Kriegsgefangenschaft aber um so intensiver fortgesetzt. In die Zeit unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg gehen auch die Anfänge der Gemeindezeitschrift und des Bibelseminars zurück. Ab den 60er Jahren dehnte sich die Gemeinde Gottes über das gesamte Bundesgebiet aus und begann auch in anderen europäischen Ländern sowie in der Weltmission (ab den 70er Jahren) tätig zu werden.

Statistik

3.500 Mitglieder im engeren Sinne in 74 Gemeinden, bzw. 7.500 Zugehörige insgesamt. Die Mitgliederzahl für Europa beträgt 750.000, weltweit 10 Millionen.