Vorstand & Beauftragte

Arbeitsgruppen

Aktuelles

Auf »echt feine Art« angesprochen worden

Dorothea Lorenz wird neue Superintendentin der EmK für den Distrikt Stuttgart. Mitte des kommenden Jahres tritt sie die Nachfolge von Siegfried Reissing an.

Im Himmel wird regiert

Unter dem Thema „Unser Glaube hat Zukunft!“ machte der Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) aus der Not eine Tugend und veranstaltete am Himmelfahrtstag ein Online-Angebot mit Gottesdiens

„Gemeinsam vor Pfingsten“

„Deutschland betet gemeinsam“ mobilisierte anlässlich der Coronakrise über eine halbe Million Menschen. Nun findet die Aktion ihre Fortsetzung in der überkonfessionellen Gebetsinitiative „Gemeinsam vo

Methodistisches Markenzeichen

Die Predigt von Laien schöpft aus einer Erfahrungswelt, die Hauptamtlichen kaum zur Verfügung steht. Zwölf preiswürdige Beispiele wurden ausgezeichnet.

Versöhnung mit den Völkern der Sowjetunion

Vor 75 Jahren endete in Europa der Zweite Weltkrieg. Die Zerstörungen dieses von Deutschland angezettelten Krieges haben Folgen bis in die Gegenwart. Bis heute leiden Menschen unter dem Tod ihrer Elte

» Alle aktuellen Nachrichten
» Zum Archiv

Erklärungen

Arbeitsgemeinschaft Mennonitischer Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.

Gemeinden: 55
Mitglieder: 5.350
Doris Hege, Vorsitzende
Eysseneckstr. 54
60322 Frankfurt
Tel:  069 / 590228
Mail: vorstand[-AT-]mennoniten.de
Internet: www.mennoniten.de

Selbstverständnis

Die Gemeinden der Arbeitsgemeinschaft Mennonitischer Gemeinden (AMG) bekennen sich zu Jesus Christus als dem Herrn der Gemeinde und Retter der Welt. Maßstab für ein Leben in der Nachfolge Christi ist die Heilige Schrift Alten und Neuen Testaments, wie sie im Gespräch untereinander ausgelegt wird. Die Mennoniten üben die Taufe auf das Bekenntnis des persönlichen Glaubens. Sie betonen damit die eigenverantwortliche Entscheidung zum Glauben und der damit verbundenen Zugehörigkeit zur Gemeinde. Zu ihrem Verständnis von Gemeinde gehört, dass Frauen und Männer sich entsprechend ihrer Gaben und Möglichkeiten in die vielfältigen Aufgaben (ehrenamtlich) einbringen und das Leben der Gemeinde mitgestalten. Die Mitarbeit in Predigtdienst und Gottesdienstgestaltung ist ein wichtiger Teil davon. Die Mitglieder verstehen sich als Geschwister, die über den Gottesdienst hinaus füreinander verantwortlich sind. Die Mennoniten wissen sich der Mission Jesu Christi verpflichtet, lehnen Krieg und Kriegsdienst ab und vertreten ein biblisch begründetes gewaltfreies Friedenszeugnis. Die AMG als Arbeitsgemeinschaft dient ihren (regionalen) Trägerverbänden und den Gemeinden zur Erfüllung gemeinsamer Aufgaben nach innen und außen.

Aufgabenschwerpunkte

Auf den verschiedenen Ebenen von Ortsgemeinde, (regionale) Trägerverbänden, diverse aufgabenspezifischen Organisationen bis hin zur bundesweiten Zusammenarbeit in der AMG werden folgende Aufgabenschwerpunkte wahrgenommen: Friedens- und Freiwilligendienste, Mission in Partnerschaft im Ausland, Gemeindeaufbau und -entwicklung im Inland, Hilfe zur sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung in Asien, Afrika, Süd- und Mittelamerika, internationale Katastrophenhilfe. Theologische Aus- und Weiterbildung, Kinder-, Teenager- und Jugendarbeit, Erwachsenenbildungsarbeit oder Seniorenarbeit geschehen durch ein vielfältiges Angebot von Seminaren, Freizeiten und Tagungen (1 Tagungsstätte). Die AMG ist auch Herausgeberin verschiedener Publikationen, z. B. der zweitmonatlich erscheinenden Gemeindezeitschrift „Brücke“ oder dem Jahrbuch zu jeweils einem Schwerpunktthema. Über die Mitgliedschaft in der mennonitischen Weltkonferenz, in der VEF, der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Deutschland (ACK), dem deutschen Komitee des Weltgebetstages und andere bilateralen Beziehungen werden viele Verbindungen und ökumenische Zusammenarbeit gepflegt.

Geschichte

Die Mennoniten leiten ihren Anfang von der Täuferbewegung des 16. Jahrhunderts ab; sie sind damit die älteste Freikirche. Ihre Wurzeln sind vielfältig: die Bibellesebewegung Zwinglis in Zürich, spiritualisierende Individualisten in Süddeutschland, antiklerikale Sakramentskritik in den Niederlanden, sowie soziale Unzufriedenheit vielerorts. Mit grosser missionarischer Kraft breitete sich die Täuferbewegung im 16. Jhdt aus, wurden aber gleichzeitg als „Wiedertäufer“ gebrandmarkt und unbarmherzig verfolgt. Der Name "Mennoniten" geht auf den ehemaligen katholischen Priester Menno Simons (1496-1561) aus Witmarsum zurück. Der Name vermied den einem Todesurteil gleichkommenden Begriff "Wiedertäufer" und diente so als Schutzbezeichnung. Durch Auswanderung breiteten sich ab dem 18. Jahrhundert die Täufer/Mennoniten von Westpreußen nach Russland und von Deutschland nach USA/Kanada aus. Die Mennoniten in Deutschland setzen sich heute aus Nachfahren der im 17. Jahrhundert eingewanderten "Schweizer Brüder", aus den nordwestdeutschen Stadtgemeinden, westpreußischen Flüchtlingen von 1945, russländischen Aussiedlern seit 1974, sowie aus Mitgliedern unterschiedlicher Herkunft aufgrund missionarischer Arbeit, insbesondere in den neuen Gemeinden, zusammen.

Statistik

Zur AMG gehören 55 Gemeinden mit 5.350 Mitgliedern und etwa 34 voll- oder teilzeitig angestellte Mitarbeiter/innen (Pastoren bzw. Pastorinnen), sowie ca. 130 ehrenamtliche Pastor/innen, bzw. Prediger/innen. Weltweit gibt es heute in 63 Ländern etwa 1,5 Millionen getaufter Christen in mennonitischen Gemeinden. Die Zahl der Mennoniten in der Zwei-Drittel-Welt übersteigt die der Mennoniten in Nordamerika und Europa.

Gemeindeverzeichnis

  • 107
    Name der Gemeinde

    Neudorferhof. Mennonitengemeinde K. d. ö. R

    Straße / Nr.
    Auf dem Martinsberg 10
    PLZ / Ort
    55545 Bad Kreuznach
    Bundesland
    RLP
    Telefon
    06 71/3 44 22
    Leitung
    Pastor: Werner Funck
    Gottesdienst
    1x im Monat Son
  • 107
    Name der Gemeinde

    Neustadt an der Weinstraße. Missionsgemeinde

    Straße / Nr.
    Branchweilerhof 10
    PLZ / Ort
    67433 Neustadt
    Bundesland
    RLP
    Telefon
    0 63 21/1 52 65
    Leitung
    Leitungskreis: Frank
    Gottesdienst
    Sonntag 9.30 Uh
  • 107
    Name der Gemeinde

    Neuwied. Evangelische Mennonitengemeinde K. d. ö. R.

    Straße / Nr.
    Torneystr. 90 a
    PLZ / Ort
    56567 Neuwied
    Bundesland
    RLP
    Website
    www.mennoniten-neuwied.de
    Telefon
    0 26 31/56161
    Leitung
    Leitender Prediger:
    Gottesdienst
    Sonntag 10 Uhr
  • 107
    Name der Gemeinde

    Norden. Evangelische Mennonitengemeinde K. d. ö. R.

    Straße / Nr.
    Am Markt 17
    PLZ / Ort
    26506 Norden
    Bundesland
    Niedersachsen
    Website
    JanLSchmid[-AT-]schmid-kirche.de
    Telefon
    0 49 31/97 44 98
    Leitung
    Pastor: Jan Lüken Sc
    Gottesdienst
    4. Sonntag des
  • 107
    Name der Gemeinde

    Nürnberg-Erlangen. Mennonitengemeinde

    Straße / Nr.
    Jägerweg 9 c
    PLZ / Ort
    91074 Herzogenaurach
    Bundesland
    Bayern
    Telefon
    0 91 32/30 38
    Gottesdienst
    jeden 2. Sonnta