Vorstand & Beauftragte

Arbeitsgruppen

Aktuelles

Im Himmel wird regiert

Unter dem Thema „Unser Glaube hat Zukunft!“ machte der Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) aus der Not eine Tugend und veranstaltete am Himmelfahrtstag ein Online-Angebot mit Gottesdiens

„Gemeinsam vor Pfingsten“

„Deutschland betet gemeinsam“ mobilisierte anlässlich der Coronakrise über eine halbe Million Menschen. Nun findet die Aktion ihre Fortsetzung in der überkonfessionellen Gebetsinitiative „Gemeinsam vo

Methodistisches Markenzeichen

Die Predigt von Laien schöpft aus einer Erfahrungswelt, die Hauptamtlichen kaum zur Verfügung steht. Zwölf preiswürdige Beispiele wurden ausgezeichnet.

Versöhnung mit den Völkern der Sowjetunion

Vor 75 Jahren endete in Europa der Zweite Weltkrieg. Die Zerstörungen dieses von Deutschland angezettelten Krieges haben Folgen bis in die Gegenwart. Bis heute leiden Menschen unter dem Tod ihrer Elte

In Verantwortung füreinander gottesdienstliches Leben gestalten

Der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK), Erzpriester Miron, sagte im Blick auf die Gespräche in Bund und Ländern über Bedingungen und Auflagen

» Alle aktuellen Nachrichten
» Zum Archiv

Erklärungen

baptisten
27.05.2019, von Dr. Michael Gruber

Bundesratstagung: Mit Christus in der Mitte gesellschaftlich etwas bewegen

Mit der Bundesratstagung vom 29. Mai bis 1. Juni in Kassel beendet der Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) offiziell sein Themenjahr 2018/19 „INSPIRIERT LEBEN … dass Christus Gestalt gewinnt“. Für BEFG-Präsident Michael Noss geht es dabei um den Kern des Glaubens und dessen Auswirkungen: „Wo Menschen ihr Handeln an der Bibel ausrichten, können sie auch gesellschaftlich etwas bewegen.“

„Vom Evangelium her wollen wir Christus verkündigen und uns im Handeln und in Begegnungen mit anderen geistlich motivieren lassen“, so Noss. Die gute Botschaft von Jesus Christus solle im Leben der Christinnen und Christen ebenso Gestalt gewinnen wie in der Gesellschaft: „Das geschieht in der Verkündigung des Evangeliums und indem wir Verantwortung in unserem Umfeld übernehmen.“ Daraus ergebe sich für den BEFG beispielsweise der gemeinsame Einsatz mit „Micha Deutschland“ für die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen, die sogenannten Sustainable Development Goals (SDGs). Der Bundesrat nehme diese Verantwortung ebenfalls in den Blick, etwa mit einer Podiumsdiskussion an Himmelfahrt zum Thema „Vielfältige Aufgaben – gemeinsame Verantwortung: Inspiriert leben in der Gesellschaft“. Moderiert wird der Abend von Uwe Heimowski, dem Beauftragten der Deutschen Evangelischen Allianz beim Deutschen Bundestag und der Bundesregierung. Diskutieren werden „Micha Deutschland“-Geschäftsführerin Stefanie Linner, der Beauftragte der Vereinigung Evangelischer Freikirchen am Sitz der Bundesregierung, Peter Jörgensen, der entwicklungspolitische Beauftragte von „Brot für die Welt“, Thilo Hoppe, und der mennonitische Friedensforscher Prof. Dr. Fernando Enns.

Am selben Tag spricht Prof. Enns über das Thema „Gefährdeter Frieden – tragfähige Perspektiven: Inspiriert leben als Friedensstifter“. Dazu hebt BEFG-Generalsekretär Christoph Stiba hervor, er betrachte die „aktuelle gesellschaftliche Situation mit Sorge: das Erstarken radikal-politischer Strömungen und die Polarisierung linker und rechter Gruppierungen, die sich zunehmend unversöhnlich gegenüberstehen. Wir wollen, vom Evangelium inspiriert, für die Menschenrechte und Freiheiten aller einstehen.“ Für ihn sei es wichtig, dass Bund und Gemeinden „auf versöhnliche Weise Position beziehen“, wie auch die aktuelle Jahreslosung dazu ermutige, Frieden zu suchen und ihm nachzujagen.

Den Eröffnungsvortrag der Bundesratstagung hält der Präses des Bundes Freier evangelischer Gemeinden, Ansgar Hörsting, zum Thema „Herausfordernde Zeiten – durchtragender Glaube: Inspiriert leben in Krisenzeiten?“ Um INSPIRIERT LEBEN geht es auf dem Bundesrat zudem in einem Himmelfahrtsgottesdienst, in Erzählcafés, Bibelarbeiten, Workshops und bei einem kontemplativen Abend mit „Zuspruch, Ermutigung und Segen“. Zudem werden Konzerte mit dem Gospelchor „Up to you“ sowie mit Eberhard und Carola Rink angeboten. Und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich an den Abenden in den beliebten Lounges zum Austausch treffen.

Kern der Konferenz sind die Sitzungen des Bundesrats, also des Kirchenparlaments des BEFG, in das alle Gemeinden und Werke Delegierte entsenden können. Auf der Tagesordnung stehen die Aufnahme neuer Gemeinden, Beschlüsse zu den Finanzen, rechtliche Fragen sowie Wahlen zum Präsidium des Bundes, das nach dem Bundesrat zweithöchste Entscheidungsgremium des BEFG.


Zurück zu Aktuelles