Vorstand & Beauftragte

Arbeitsgruppen

Aktuelles

Willow-Creek Leitungskongress 2018: Zukunft – Hoffnung – Kirche – Du und ich!

Schon früh im Jahr startete einer der größten christlichen Kongresse 2018: der Willow-Creek-Leitungskongress. Vom 8. bis 10. Januar trafen sich 12.135 Pastorinnen und Pastoren, Gemeindeleitungsmitgli

Die Sprache der Menschen sprechen

Tobias Beißwenger wird neuer Superintendent der EmK für den Distrikt Reutlingen. Er tritt sein Amt Ende Juli als Nachfolger von Johannes Knöller an.

»Ich habe die Zukunft unserer Kirche gesehen.«

Wie kann Begegnung, kulturelle Offenheit und Bewahrung von Traditionen gelingen? Eine internationale Schulung für Migrantenarbeit bietet Antworten.

»Idea« unter neuer Leitung

Die evangelische Nachrichtenagentur »Idea« hat einen neuen Leiter: Matthias Pankau ist Nachfolger von Helmut Matthies, der in den Ruhestand tritt.

EmK-Bischofsrat reagiert auf »MeToo«-Bewegung

Auch in Kirchen ereignet sich sexuelles Fehlverhalten und sexueller Missbrauch. Deshalb ermutigt der EmK-Bischofsrat Fehlverhalten zu melden.

» Alle aktuellen Nachrichten
» Zum Archiv

Erklärungen

Mennoniten
08.05.2017, von mennonews.de

Menschenrecht Kriegsdienstverweigerung

HAMBURG – Mit der Abschaffung der Wehrpflicht 2011 ist es in Deutschland still geworden rund um das Thema Kriegsdienstverweigerung. Das Recht den Kriegsdienst zu verweigern, abgeleitet aus dem Menschenrecht der Gedankens-, Gewissens- und Glaubensfreiheit, wird seit 1987 von der UN-Menschenrechtskommission anerkannt. Dennoch gibt es zahlreiche Regierungen, die KriegsdienstverweigererInnen als Verräter zu Gefängnisstrafen verurteilen. Es bedarf der internationalen Aufmerksamkeit und Öffentlichkeit, dass Menschen für ihre Überzeugung, dass Krieg nicht sein soll, immer noch hohe Risiken auf sich nehmen müssen.

Die Arbeitsstelle Theologie der Friedenskirchen macht auf eine Veranstaltung aufmerksam, die sie in Kooperation der Mennonitengemeinde Hamburg Altona und dem Verein Connection e.V., der sich international für das Recht auf Kriegsdienstverweigerung engagiert, durchführt

Zum Thema „Menschenrecht Kriegsdienstverweigerung“ wird am 30. Mai 2017 der südkoreanische Kriegsdienstverweigerer Myungjin Moon von seinen persönlichen Erfahrungen aus dem Gefängnis erzählen. Ergänzend wird die heutige Mediatorin Ruth Rick – in der israelischen Armee als Panzeroffizierin ausgebildet – ihre Sicht beitragen.

Die Veranstaltung findet in den Räumlichkeiten der Mennonitengemeinde Hamburg, Mennonitenstrasse 20, statt, am 30.05.2017 ab 18 Uhr.

 


Zurück zu Aktuelles